News

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/u1521/sekem-freunde.de/www/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.

SEKEM Tag 2017

"Haus der Kulturen"

Informationen aus der Mitgliederversammlung - Vorstandsbericht, ... hier die Vorträge.

Helmy Abouleish zu 40 Jahre SEKEM und einem Ausblick, ... hier der Vortrag und das Video dazu.

Dr. Martin Kilgus zur SEKEM-Stiftung und dem Haus der Kulturen, ... hier der Vortrag.

Hier das Programm und Fotos vom SEKEM Tag 2017.

 

 

ARCHIV

SEKEM Tag 2016

SCHÖPFEN AUS DEM NICHTS - Das Unvorhergesehene

Samstag, 30. April 2016, 11.00 Uhr im Kleinen Kursaal Stuttgart Bad-Cannstatt 
Hier zum Programm ...

Hier der Vortrag von Professor Dr. Ibrahim Abouleish (geringe Tonqualität). 
Hier zum Vortrag ...

Hier die Podiumsdiskussion zum Thema - Schöpfen aus dem Nichts.
Hier zum Video Teil 1 ... Teil 2... Teil 3... Teil 4... Teil 5... Teil 6... Teil 7...

Hier sind ein paar Impressionen vom Sekem Tag. 

Hier geht es zu den Bildern ...

 

Staufermedaille für Prof. Dr. Ibrahim AbouleishStaatssekretär Klaus-Peter Murawski (l.) überreicht Professor Dr. Ibrahim Abouleish (r.) die Staufermedaille.

Staatssekretär Klaus-Peter Murawski hat Professor Dr. Ibrahim Abouleish die Staufermedaille überreicht und ihn als „herausragenden, sozial engagierten Unternehmer, der die deutsch-ägyptische Beziehungen stärkt“ gewürdigt.

„Professor Abouleish setzt sich seit Jahrzehnten in hohem Maße auch ehrenamtlich für Völkerverständigung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. Er hat mit der Initiative SEKEM eine Oase in der ägyptischen Wüste geschaffen, in welcher Menschen vieler Nationen und Kulturen auf der Grundlage eines ganzheitlichen Entwicklungsansatzes leben und arbeiten. Professor Abouleish ist ein herausragender, sozial engagierter Unternehmer, der die deutsch-ägyptischen Beziehungen gestärkt und viele enge freundschaftliche und geschäftliche Kontakte nach Baden-Württemberg aufgebaut hat und pflegt“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski anlässlich der Überreichung der Staufermedaille an Professor Dr. Ibrahim Abouleish.
Herausragender, sozial engagierter Unternehmer
Abouleish studierte Chemie, Medizin und Pharmazie in Graz an der Technischen Universität sowie der Karl Franzens Universität. Er promovierte 1969 in Pharmakologie und war bis 1975 in führenden Positionen der pharmazeutischen Forschung tätig. 1977 besuchte er sein Heimatland Ägypten und fasste ob der erschütternden Verhältnisse durch Überbevölkerung, Armut, Bildungsnotstand und Umweltverschmutzung den Entschluss, einen Beitrag zur sozialen und kulturellen Entwicklung Ägyptens zu leisten. „Mit SEKEM startete Ibrahim Abouleish eine Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die nachhaltige Entwicklung des Einzelnen, der Gesellschaft und der Umwelt in Ägypten zu fördern“, so Staatssekretär Murawski. Sein erstes Projekt im Rahmen der neu gegründeten Initiative war der Aufbau einer biologisch-dynamisch bewirtschafteten Farm in der Wüste.

Abouleish baute SEKEM über Jahre hinweg zur Dachorganisation vielfältiger Unternehmen auf. „Heute ist SEKEM Sozialunternehmen, Kultur- und Bildungsinitiative, betreibt Kindergärten und Schulen, die Heliopolis Akademie für angewandte Kunst und Wissenschaften und eine Poliklinik. Die Initiative stellt Bio-Lebensmittel, Gesundheitsprodukte und Textilien aus ökologischem Anbau her und exportiert sie, auch in unser Land“, erläuterte Murawski. Bei allen Prozessen würden die Bedürfnisse der Beteiligten und der Natur berücksichtigt und ein friedliches Zusammenwirken verschiedener Kulturen vorgelebt.
SEKEM ist weltweit anerkanntes Leuchtturmprojekt
„SEKEM ist durch Professor Abouleishs gelebte Vision zum Leuchtturmprojekt geworden, das weltweit Anerkennung findet und Vorbild für andere Länder und deren Entwicklungsprojekte ist. Für sein komplexes Unterfangen fand Abouleish glücklicherweise engagierte Unterstützer, auch in Baden-Württemberg, die ihm bis heute mit dem Verein SEKEM-Freunde Deutschland mit Sitz in Stuttgart tatkräftig zur Seite stehen“, so der Staatssekretär. 

Hier der Link dazu ...

Hier die SEKEM Pressemitteilung zur Staufermedaille ...

 

 

  • 20.000 Bäume auf der SEKEM-Farm in Baharija.
    Die deutsche Firma KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG setzt sich für den aktiven Klimaschutz ein und pflanzt Bäume in der Wüste.
    "In Ägypten beteiligen wir uns gemeinsam mit unserem Kooperationspartner SEKEM an der Wiederbegrünung von Wüstenflächen. 2015 wurden im Auftrag von KNIPEX 25.700 Jungpflanzen (Setzlinge) herangezüchtet, die auf einer gut 40 ha großen Wüstenfläche in der Libyschen Wüste (ca. 350 km westlich von Kairo) gepflanzt werden. Mit dem Aufforstungsprojekt in Ägypten wollen wir einen Beitrag zur Verbesserung unserer CO2-Bilanz leisten; darüber hinaus werden damit weitere Flächen für die landwirtschaftliche Nutzung erschlossen. Im ersten Jahr senken die von KNIPEX gepflanzten Bäume 1,9 Tonnen CO2. Dieser Wert steigt mit dem Wachstum der Bäume, so dass sich dann für die ersten fünf Jahre eine Bindung von 1.500 Tonnen CO2 ergibt."

     
  • SEKEM erhält Land for Life Award der Vereinten Nationen für herausragenden,Beitrag bei der Bekämpfung von Bodenerosion durch biologischdynamische,Landwirtschaft 
    hier gehts zur Pressemitteilung

 

 


  • "SEKEM zum Welttag der Wissenschaften 2015
    'Wissenschaft bedeutet Interesse an der Welt': Forschung gezielter für Entwicklung einsetzen"
    Zum Welttag der Wissenschaften 2015 am 10. November erinnert die SEKEM Initiative daran, wissenschaftliche Forschung in sich entwickelnden Ländern als wesentlichen Baustein für die individuelle und gesellschaftliche Entwicklung des Menschen zu betrachten und einzusetzen. Wissenschaft ist nicht nur etwas für hoch entwickelte Industrienationen, sondern kann gerade in sich entwickelnden Ländern besonders für die Entwicklung der Persönlichkeit des Einzelnen und der ganzen Gesellschaft fruchtbar gemacht werden.
    hier geht es zur Pressemitteilung ...

 


  • „Kinder-Uni“ startet an der Heliopolis Universität
    Seit mehr als 30 Jahren setzt sich SEKEM für Bildung als Grundlage für menschliche Entwicklung ein. Alles, was Menschen zum Leben brauchen – Unterkunft, Verpflegung, die Voraussetzungen für ihr materielles Wohlbefinden – hat seinen Ursprung in der Bildung, die Entwicklung ermöglicht. Aus Bildung wächst Fortschritt, der Menschen gedeihen lässt.
    In Ägypten ist Bildung noch in hohem Maße auf das Auswendiglernen von Fakten beschränkt. Studenten haben nur selten die Möglichkeit, ihre Talente und Fähigkeiten durch freies Experimentieren oder das Teilen der Ergebnisse ihrer Lernarbeit zu entdecken und gezielt zu entwickeln. Das ägyptische Bildungssystem ermöglicht es Kinder selten ihre wahren Interessengebiete selbständig zu erkunden. Viele Schüler und Studenten fühlen sich daher stark von der Erwartung ihrer Eltern beeinflusst und unter Druck gesetzt, deren Ziele, die nicht ihre eigenen sind, zu erreichen. Theoretische Kenntnisse praktisch sinnvoll einsetzen.
    Die Herausforderung besteht darin, das Interesse von Kindern an verschiedenen Disziplinen wie Wissenschaft, Technik, Geisteswissenschaften oder Kunst schon in jungen Jahren zu fördern. Außerdem sollten sie entdecken können, wie sich ihre Kenntnisse und Fähigkeiten überschneiden und sinnvoll ergänzen. Kinder sollten verstehen können, dass florierende Gesellschaften nicht nur Techniker oder Ärzte, sondern auch Bankangestellte, Lehrer, Musikanten usw. benötigen.
    Das sind die Ziele der „Kinder-Uni“. Ein Projekt, das 2002 in Tübingen gegründet wurde. Am Anfang der „Kinder Uni“ stand die Idee, Kinder und Professoren zusammenzubringen. Mittlerweile ist die Idee über die europäischen Grenzen hinaus gewachsen und hat sich zu einer globale Initiative entwickelt. In diesem Jahr wird die erste „Kinder-Uni“ an der Heliopolis Universität für nachhaltige Entwicklung eröffnet. hier zum ganzen Artikel ...

 


  • Klimawandel, Kräuter und Kredite
    Vortragsreihe im Herbst: hier gehts zur Infosseite... 
    • Biologischer Gartenbau: Umgang mit Trockenheit und Kräutersalzherstellung (Jochen Maurer)
    • Oikocredit – gut für Ihr Geld und die Welt
    • Gratis-Verkostung von Oikocredit-finanzierten Produkten
    STUTTGART, Samstag, 17. Oktober, 14.30 Uhr, Sonntag, 1. November, 14 Uhr, Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Haussmannstrasse 4

 


  • Besigheim: SEKEM – Revolutionärer Bioanbau in Ägypten
    Oikocredit finanziert SEKEM seit 2012 und unterstützt damit einen innovativen Ansatz in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft in Ägypten. Freitag, 23. Oktober 2015, 20 Uhr: Kartoffeln, Kräuter und Baumwolle aus der Wüste. Reisebericht zu einem faszinierenden Sozialunternehmen, Termin: Freitag, 23. Oktober 2015, Beginn: 20 Uhr, Ort: Wartesaal, Bahnhof Besigheim, Weinstr. 11, 74354 Besigheim,

 


  • Bietigheim: SEKEM - Öko-Partner des Fairen Handels
    Oikocredit finanziert SEKEM seit 2012 und unterstützt damit einen innovativen Ansatz in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft in Ägypten. Mittwoch, 25. November 2015, 19:30 Uhr: Vortrag zum ganzheitlichen Ansatz und zur Arbeit des ägyptischen Oikocredit-Partners SEKEM, Termin: Mittwoch, 25. November 2015, Beginn: 19.30 Uhr, Ort: Gemeindesaal der St.Laurentius-Gemeinde, Uhlandplatz, Bietigheim-Bissingen